Communique zum Strassenfest in Visp

Frei(t)räume für alle – Kultur für alle

Heute versammelten sich etwa 50 Personen auf dem Bahnhofsplatz Visp, um sich für Freiräume im Oberwallis Gehör zu verschaffen. Der Anlass wurde durch eine Unplugged – Band musikalisch untermalt.
Jugendliche und junge Erwachsene haben im Oberwallis praktisch keine Möglichkeit sich ohne Konsumzwang zu treffen, und eine alternative Kultur auszuleben und zu fördern. Die öffentlichen Plätze sind mittels repressivem Polizeireglement und der damit verbunden Videoüberwachung zur „NoGo – Area“ geworden. Es existieren nur wenige Treffpunkte für Jugendliche und junge Erwachsene und der Aufenthalt ist mit stetigen Polizeikontrollen verbunden. In ihrem Kontrollwahn haben Städte wie Visp sogar Ausgangsverbote für Jugendliche unter 16 Jahren ab 23.00 Uhr erlassen. Bei vielen öffentlichen Plätzen ist der Aufenthalt für Erwachsene nach 22.00 Uhr unter Androhung von Strafe verboten.
Die Ausgeh- und Treffpunktmöglichkeiten beschränken sich daher auf Lokalitäten mit Konsumzwang. Wer nicht die finanziellen Mittel hat oder evtl. nicht den Gepflogenheiten der Lokale entspricht, kann schwierig am herrschenden „kulturellen“-Leben teilhaben. Noch schwieriger wird es, selber kulturelle Anlässe anzubieten. Räumlichkeiten sind kaum vorhanden, und an den wenigen Orten sind die Auflagen und Mietpreise für Jugendliche und junge Erwachsene praktisch nicht zu bewältigen. Wer sich abseits vom trostlosen Kulturprogramm betätigen möchte, kann dies nicht frei bestimmt und ohne erhebliche finanzielle Risiken tun. Lokalitäten für Ausstellungen, Konzerte, Lesungen, Vorträge uvm. sind fast immer nur zur Miete vorhanden.
Wir wünschen uns einen Ort, wo Jugendliche und junge Erwachsene in Eigenregie Anlässe organisieren und durchführen können. Einen Ort, wo sich Jugendliche und junge Erwachsene ohne Konsumzwang treffen und entfalten können. Einen Ort, wo Jugendliche und junge Erwachsene selber eine alternative Kultur betreiben können.
Um diesen Wünschen mehr Gehör zu verleihen nehmen wir uns die öffentlichen Plätze! Wir organisieren in Eigenregie unsere Kultur!

Mehr Freiräume und alternative Kultur im Wallis jetzt! www.freiraumwallis.blogsport.de